Der Baum “Moringa Oleifera” stammt ursprünglich aus Indien, wo er am Fuße des Himalayagebirges wächst.
In den Veden (Heilige Schriften des Hinduismus) wurde bereits vor 5000 Jahren über Moringa berichtet.
Im Ayurveda wiederum heißt es, dass Moringa über 300 Krankheiten heilen könne.

Im Laufe der Jahrhunderte hat Moringa sich über die tropischen und subtropischen Regionen der Erde verteilt,
wo er inzwischen in vielen Ländern kultiviert und als Gemüsepflanze angebaut wird. Moringa hat sich im Laufe
der Jahrhunderte an seine Umgebung angepasst; es sind inzwischen 13 Arten von Moringa bekannt.
Die bekannteste Art ist der Moringa Oleifera.

Nicht nur für den Menschen bringt Moringa viel Segen, sondern auch für die Tiere und Pflanzen. Durch den
hohen Anteil an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren in den Moringablättern sind Tiere, die
Moringa in ihrem Futter als Zusatz bekommen, gesünder und haben einen höheren Widerstand gegen
Krankheiten und Stresssituationen.